Holzbauteile im Außenbereich brauchen besonderen Schutz, um ihre Schönheit und ihre Funktionalität langfristig zu bewahren.

Ob lösemittelbasierte Alkydharzlasuren oder wasserbasierte Lasuren, beide Lasurarten sind hier ein Garant für perfekten Langzeitschutz:
tief eindringend, feuchtigkeitsregulierend, mit hervorragendem UV- und Witterungsschutz.

Auswahl nach Maß:
die richtige Holzbeschichtung Gerade im Außenbereich hat eine Holzbeschichtung neben der optischen Gestaltung vor allem die Aufgabe, die Oberfläche vor Witterungseinflüssen wie UV-Strahlung und Wasser zu schützen. Dies gelingt nur, wenn die Schutzbeschichtung in jeder Situation intaktist und bleibt.

Die spezielle Herausforderung beim natürlichen Baustoff Holz:
Durch Feuchtigkeitsschwankungen kommt es zu Volumenänderungen des Holzes. Das Holz verändert sich in seinen Maßen. Daher ist es wichtig, dass Sie sich bei der Wahl der richtigen Holzbeschichtung am Kriterium der
Maßhaltigkeit orientieren. Diese definiert, wie stark ein Holzbauteil seine Maße durch Quellen und Schwinden verändert bzw. verändern darf, wenn es Witterungseinflüssen ausgesetzt ist. Unterschieden werden
nicht maßhaltige, begrenzt maßhaltige und maßhaltige Holzbauteile, die jeweils darauf ausgerichtete Beschichtungsaufbauten erfordern.

Lasierend oder deckend?
In der Optik zeigt sich der auffälligste Unterschied.
Während eine Lasur durchscheinend wirkt und Struktur und Maserung des Holzes durch den Anstrich hindurch noch zu erkennen sind, bildet eine deckende Beschichtung eine Oberfläche, die die Maserung abdeckt.
Zu beachten ist hier allerdings, dass bei einer Lasur der Untergrund bzw. Holzfarbton Einfluss auf den endgültigen Farbton hat.

Fragen Sie uns!

Rufen Sie uns an unter 08237 959117

-oder füllen Sie dieses Formular aus, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

Wir treten schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.